Skip to main content

Kann Creatin gefährlich werden?

Ist Creatin gefährlich?

fragezeichenMit der Einnahme dieses Supplements kannst du deine Leistungsfähigkeit steigern und auf die Belastungsdauer einen positiven Einfluss ausüben. Damit lassen sich kurze und sehr intensive Trainingseinheiten und auch der Masseaufbau optimal unterstützen. Auch bei bestimmten Krankheiten erweist es sich als sehr hilfreich. Das gilt für Erkrankungen wie Muskelschwäche oder bei einem krankheitsbedingten Abbau der Muskulatur. Aber wie bei allen Präparaten stellt sich natürlich auch hier die Frage nach den Nebenwirkungen.

Peak Creatin- AKG, 240 Kapseln + Pillenbox

26,99 € 29,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Derzeit nicht Verfügbar

Welche Nebenwirkungen sind bei der Einnahme zu befürchten?

Dieses Supplement kann möglicherweise zu Muskelkrämpfen führen. Auch die Einlagerung von Wasser in deiner Muskulatur kann durch die Einnahme dieses Nahrungsergänzungsmittels hervorgerufen werden. Besonders dann, wenn du eine Kur mit diesem Supplement durchführst und dich in der sogenannten Ladephase befindest, könnten diese Begleiterscheinungen auftreten. Es kommt natürlich immer auf den jeweiligen Konsumenten an – jeder reagiert unterschiedlich auf die diversen Produkte.

Einige Sportler stellen fest, dass sie unter Durchfall und Blähungen leiden, wenn sie damit arbeiten. Andere klagen über Übelkeit und Erbrechen, auch Mundgeruch könnte eine Folge der Einnahme dieses Nahrungsergänzungsmittels sein. Wenn du nun verstärkt feststellst, dass du unter diesen Nebenwirkungen leidest ist es sinnvoll, einen Arzt aufzusuchen. Es ist zwar offensichtlich bislang nicht festgestellt worden, dass die Einnahme von Creatin dauerhafte gesundheitliche Schäden bewirken kann – aber dennoch ist es empfehlenswert, einen ärztlichen Rat einzuholen. Das gilt besonders dann, wenn du Schwierigkeiten mit deinen Nieren hast. Die Einnahme führt zu einer besonders hohen Inanspruchnahme dieser Organe, denn das Abbauprodukt dieses Nahrungsergänzungsmittel wird über die Nieren ausgeschieden.

Die richtige Handhabung ist wichtig

Natürlich solltest du im Umgang mit diesem Supplement einige Dinge beachten. Du musst die genaue Dosierungsanleitung befolgen, besonders dann, wenn du mit einer Ladephase startest und anschließend in die Erhaltensphase wechselst. Wichtig ist des Weiteren eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr und auch der Zeitpunkt der Einnahme. Diese sollte Post Workout erfolgen. Nach einer Creatin Kur ist eine Einnahmepause sehr zu empfehlen.

Augen auf beim Einkauf

Natürlich möchtest du generell günstig einkaufen – aber gerade bei der Versorgung mit Supplements wie dem Creatin solltest du unbedingt auf Qualität achten. Nur ein hochwertiges Produkt verspricht dir auch eine ordnungsgemäße Herstellung. Billige Produkte können tatsächlich gesundheitsschädliche Wirkungen zur Folge haben. Es kann sein, dass diese mit anderen Stoffen wie zum Beispiel Quecksilber versetzt wurden und dann ist das Creatin Produkt schädlich für deinen Körper. Nutze also unbedingt hochwertige Nahrungsergänzungsmittel und achte auf die Dosierung, dann bietet es dir eine optimale Unterstützung für deine Leistungsfähigkeit wie auch den Masseaufbau und kann gerne hin und wieder zur Steigerung der Belastungsdauer verwendet werden.

Peak Creatin- AKG, 240 Kapseln + Pillenbox

26,99 € 29,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Derzeit nicht Verfügbar
BSN No Xplode 3.0 – Blue Raspberry, 1000g

31,99 € 60,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
*  ansehen
Myprotein Creatine Creapure Unflavoured 500g

13,04 € 14,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
*  ansehen
Gepuffertes Kreatin HCL – 240 Kapseln

29,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
*  ansehen
Body Attack Muscle Creatine, 500g

20,38 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
*  ansehen
LSP Krea Base Caps 240 Kapseln, 224g

39,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
*  ansehen
BSN No Xplode 3.0 – Fruit Punch, 1 kg

35,99 € 60,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
*  ansehen
EFX Kre-Alkalyn Pro – 120 Kapseln

29,90 € 33,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
*  ansehen


Ähnliche Beiträge